Sandfilteranlagen und Filteranlagen

Wie finden Sie Ihre richtige Sandfilteranlage:

Für jeden Pool wird eine Sandfilteranlage für die Poolwasserreinigung benötigt. Da sich ansonsten sehr schnell Bakterien im Poolwasser ansiedeln können welche die Wasserqualität in Ihrem Schwimmbad negativ beeinflussen.

Mit der richtigen Auswahl der Pool Filteranlage können Sie den Einsatz von Wasserpflegemittel reduzieren.
Um die richtige Filteranlage für Ihren Pool zu finden gibt es folgenden Richtwert:
Ein Pool soll in 4 – 5 Stunden einmal komplett umgewälzt werden. Nehmen wir mal zum Beispiel an Ihr Schwimmbecken ist 4 m breit, 8m lang und 1,50 m tief.
Mit diesen Angaben können Sie das Beckenvolumen errechnen:
Beckenvolumen = 4 m x 8 m x 1,50 m = 48 m³
Das Becken soll in 4 Stunden einmal umgewälzt werden.
Um die Pumpenleistung zu ermitteln teilen wir das Beckenvolumen ÷ 4 Stunden.
Pumpenleistung = 48 m³ ÷ 4 Stunden = 12 m³ pro Stunde
Die Pumpe muss mindestens 12 m³ Wasser in einer Stunde durch die Filteranlage befördern.

Welche Filteranlagen gibt es?

Sandfilteranlage:

Die Sandfilteranlage ist die klassischste Pool Filteranlage. Dabei wird der Filterkessel mit feinem Filtersand befüllt.
Wenn die Filteranlage in Betrieb genommen wird pumpt die Filterpumpe das Schwimmbadwasser durch den Filtersand, dadurch bleiben die Verschmutzungen vom Poolwasser im Filtersand zurück. Viele Sandfilteranlagen können auch mit Filterglas oder Filterbällen betrieben werden.

Welche Komponenten gibt es bei einer Sandfilteranlage?

Filterbehälter: In welchen sich das Filtermedium befindet.

Filtermedium: Hat die Aufgabe Verschmutzungen aus dem Poolwasser herauszufiltern.

Mehrwegeventil: Bietet verschiedene Einstellungsmöglichkeiten bei der Filteranlage z.B. Rückspülen, Filtern oder Nachspülen.

Filterpumpe: Pumpt das Poolwasser durch die Filteranlage und wieder zurück in den Pool.

Kartuschenfilter:

Kartuschenfilter werden zumeist für kleine Pools verwendet. Bei einem Kartuschenfilter filtert eine feinporige Kartusche die Verschmutzungen aus dem Poolwasser. Wenn die Kartusche voll ist muss diese entweder per Hand gereinigt werden oder die Kartusche muss ausgetauscht werden.

Welches Filtermedium für die Poolfilter?

Filtersand: Filtersand ist das klassische Filtermedium. Mit Filtersand erreichen Sie sehr gute Ergebnisse bei der Poolfilterung. Dieses Filtermedium ist in verschiedenen Körnungen erhältlich.

Filterbälle (Aqualoon): Die Filterbälle sind sehr einfach in der Handhabung. 700 gr. Filterbälle ersetzen 25 kg Filtersand. Desweitern können die Filterbälle ausgewaschen werden und dann wiederverwendet werden.

Filterglas: Ist eine Umweltfreundliche alternative zum Filtersand. Das Filterglas wird aus recyceltem Glas hergestellt. Filterglas hat eine längere Haltbarkeit als Filtersand. Dadurch ist das Filtermaterial kosteneffizienter und einfacher in der Handhabung.

Ansicht als Raster Liste

35 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite
Copyright © 2018-present OKU Obermaier GmbH